LIONS I .:. 3. Spieltag vs. MTV Krefeld

Veröffentlicht: 20. Oktober 2013 in Saison 2013/2014, Saison2013/2014Lions1

Wir sind schon eine bunte Truppe …. zum Leidwesen aller anderen Teams in unserer Staffel scheint (zumindest bislang) jedes Aufeinandertreffen dem Genuss eines Überraschungsei´s zu gleichen. Bis auf ein paar Wenige – man könnte jetzt gehässig sein und sagen „… die können Nix anderes!“ – zeigen sich die Löwen bisher als Sammelsurium der Universalspieler – da spielt der Eine soeben noch auf AA, im nächsten Satz dann MB und umgekehrt – ein Anderer schlüpft von AA mal kurz zum Z und Z zeigt mal in Sachen Abwehr wie es hinten laufen soll.

So sind die Lions immer sehr schwer in den Griff zu bekommen und dies sollte am 3. Spieltag nun auch die Krefelder Truppe erfahren:

Satz 1 .:. Grundsätzlich spielen wir in der „schicksten“ Krefelder Sporthalle mit reichlich Charme aus den frühen 70ern eher etwas schlechter gegen immer stark motivierte MTV´ler – umso schöner dass direkt im ersten Satz deutlich gezeigt wurde wohin der Weg gehen sollte … auch wenn nicht immer alles sofort klappte, zeigten die Lions ihre Krallen und zogen mit 25:17 sicher auf die andere Netzseite.

Satz 2 .:. dieser startete ausgeglichener als der Erste – Krefeld kam besser zurecht, fand ins Spiel und machte es den Löwen schwer. Die Anzahl der eigenen Fehler stieg und es kam was kommen musste – Satzverlust Nummer 3 in dieser Saison … mit 22:25 Punkten.

Satz 3 .:. da war er wieder – der fast perfekte Satz .:. wie ausgewechselt erspielten sich die Lions Chance um Chance … MTV am Boden, Niedergeschlagen wie ein Boxer in der 12 Runde … müssen die Krefelder ohne recht dagegenhalten zu können mit ansehen wie sie komplett demontiert werden. Eigentlich hätte dieser Satz auch unter Zehn gespielt werden können … dennoch mit dem 25:12 darf man auf Seiten der SG Baerl/Königshardt sehr zufrieden sein. Voller Motivation und „Heiß wie Nachbars Lumpi“ ging es auf die andere Seite …

Satz 4 .:. okay … wenn es jetzt wie in Satz 3 einfach so weitergegangen wäre, hätte sicherlich keiner was zu meckern … wahrscheinlich haben die Lions daher mit allen Mitteln versucht die Krefelder immer wieder rankommen zu lassen oder sie haben den Fans zu Liebe den Spannungsbogen extra etwas spannen wollen?!? Keine Ahnung! Wer mir grundsätzlich erklären kann, warum Mannschaften die einen Satz zuvor den Gegner vollkommen im Griff hatten im Folgesatz irgendwie halbherzig an die Sache gehen und es zulassen dass dieser nun „Blut leckende“ Gegner ganze 23 Punkte macht bevor mit 25:23 endlich Schluß ist, der bekommt `nen Lolli 😉  …. aber kommt mir nicht mit „… man denkt man hat den Gegner locker im Griff … “ oder so 🙂

Fazit: 3:1 Sätze, 3 Punkte und 97:77 Bälle und doch wieder rundum glückliche Gesichter, soetwas wie eine erste kleine Erfolgserie von 3 Siegen aus 3 Spielen mit jeweils 3:1 Sätzen und bisher 9 Punkten auf dem Zähler zu haben. Weiter so Jungs: BÄÄMMJUNGE !!!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s