LIONS I .:. 6. Spieltag vs. SG TV Wannheim / FS Duisburg

Veröffentlicht: 24. November 2013 in Saison 2013/2014, Saison2013/2014Lions1

„11 Spieler und ein Favoritenfall“ …. Hätte das Stück heute heißen können, welches die Lions in der Heimarena in den Haesen da abfeierten. Wir schreiben Spieltag Nummer 6 und hatten in unserem 5. Spiel die alten Hasen der SG Schwanheim  (also Wannheim und FS Duisburg) zu Gast – also Hasen in den Haesen 😉 …. Ja hamm´wir denn scho Ostern?

Ganz ehrlich Ostern, Weihnachten oder Geburtstag ??? … ist mir scheißegal: wenn wir die restlichen 11 Spiele soo wie heute spielen, zumindest so wie in Satz 3, 4 und 5 ….. dann, ja dann mach ich mir keine Sorgen, dass diese geile Truppe am Ende der Saison ganz kräftig was zu feiern hat.

Satz 1: wie schrieb es schon ein heute teilweise etwas glücklos agierender Diagonal-Lion: Kopf an Kopf … so liest sich auch der Spielberichtsbogen …. Nee gelogen, den kann man gar nicht lesen, da der Anschreiber wohl mit Minimalkraft den Kugelschreiber über das Original hat kreisen lassen 😉 … wartet ich entziffere 23:25 Ballpunkte aus Sicht der Lions …. Das war zu wenig gegen erfahrene Schwanheimer, die zu wenig unter Druck gebracht wurden.

Satz 2: … der Untergang der Titanic ist noch schön getitelt für diesen desaströsen Satz. Selten habe ich schlechtere Annahmen von unseren Jungs gesehen … selten so viele Fehler beim Aufschlag … alles in allem zu wenig für die konstant spielenden Schwanheimer Oldies … Das Ergebnis geht mit 10:25 vollkommen in Ordnung.

Satz 3: … irgendwie wollen wir mehr — auch weil wir alle wissen, dass wir viel mehr können. Es geht ein Ruck durch die Mannschaft – die Konzentration steigt wieder – das Lionlevel steigt auf satte 95%  Leistung und damit auf min. 25% zu viel für die Tabellenführer aus Schwanheim. Der Biss ist da … die Stimmung ist da … alle sind da … da, wo sie hingehören auf die Siegesstraße … 25:17 wurden ach so gefährlichen Gegner abgefertigt und es ging supergelaunt in Satz Nummer 4 …

Satz 4: ohh mein Gott … da waren sie wieder unsere Annahmeprobleme – dazu wirklich satte Aufschläge des Gegners bringen uns ins absolute Abseits – 1:14 heißt es nach dem 2. Drehen … und die Stimmung scheint zu kippen. Einzig unsere starke Bank hat das Spiel noch nicht aufgegeben und gibt nochmal so richtig Dampf. Plötzlich klappt es wieder und die starken Lions kippen den Satz, kämpfen sich ran und werden mit jedem Ball sicherer. 25:22 lautet das Satzergebnis und eigentlich war von da an klar dass dieses Spiel das Spiel der Lions werden wird J

Satz 5: der erste Tie-Break der Saison … bei absolut bundesligatauglicher Stimmung drehen alle Lions noch einnmal richtig auf … jetzt gab es kein Halten mehr … 8:3 beim Seitenwechsel für die Lions … und zum Ende ein deutliches 15:11 – das macht zwar unterm Strich 2 Bälle weniger gegen die Schwanheimer … aber 2 Punkte für die Lions und immerhin noch einer für den Gegner.

Fazit: ein saugeiles Spiel einer saugeilen Truppe in der heute jeder bewiesen hat, dass er für jeden da ist, dass keiner Sauer ist, wenn er mal ausgewechselt wird und in der heute unser „alter Hasen-Coach“ alles richtig gemacht hat – jede Auswechslung war heute Gold wert – wir waren die Auswechselmeister, die Stimmungsmeister und die Mannschaftsmeister … wow … BÄÄMMJUNGE!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s