LIONS II .:. 4. Spieltag vs. TuS 08 Lintorf II

Veröffentlicht: 24. November 2013 in Saison 2013/2014, Saison2013/2014Lions2

Der vierte Spieltag und es spielte der Dritte gegen den Vierten in unserer Spielklasse. Von daher ein sogenanntes 6-Punktespiel, denn wenn wir heute gewinnen und uns drei Punkte sichern können, sind wir punktgleich mit TV Voerde III auf Platz 2 und haben gegen TuS 08 Lintorf II sechs Punkte Vorsprung.

Da Patty am Dienstag beim Training meinte, dass er ungerne heute verlieren möchte und das letzte Zusammenspiel der Truppe im Donnerstagstraining gut verlief, freute man sich auf die heutige Partie, auch wenn man mit nur 7 Mann bei diesem Auswärtsspiel in Essen etwas knapp besetzt war.

So ging es gut gelaunt und mit großem Gebrüll in den ersten Satz. Allerdings verstummte das Brüllen rasch, denn aus den Lions wurde eine Kitty…den eigenen ersten Aufschlag hatten wir verschlagen und eine äußerst schwache Annahme führten zu der klaren 7:0 Führung für den Gegner. Ein großes Aufbäumen war nicht in Sicht und um es kurz zu machen, in diesem Satz wollte so recht nichts klappen und er ging klar und eindeutig mit 25:11 verloren.

Im zweiten Satz riss sich die Mannschaft dann zusammen, zeigte sich als Einheit und kämpfte. Es wurden leider auch hier wieder eigene Angaben verschlagen, jedoch durch gute Angriffe von Dominik und Lörres und einer Finte meinerseits, als ich mich plötzlich in der ungewohnten Rolle des Zuspielers wiederfand, ließen Lintorf nur knapp mit zwei Punkten Vorsprung führen und nie entscheidend wegziehen. Das Spiel blieb damit offen, jedoch nur bis zum Spielstand von 13:11. Denn dann erfolgte plötzlich wieder ein Einbruch, wo selbst die einfachsten Bälle nicht mehr klappen wollte und es stand 21:14 gegen uns. Nun wurde Tim für Phil eingewechselt, der bisweilen etwas unglücklich agierte. Um dem restlichen Spielverlauf etwas positives abzugewinnen, trotz dieses Spielstandes kämpften wir wie die Löwen (schließlich will man ja dem Mannschaftsnamen gerecht werden 😉 ) und so konnten wir wieder einige gute Spielzüge zustande bringen die noch zu einem 25:19 am Ende führten.

Im dritten Satz sollte es vorerst so bleiben das Tim spielte und diesmal zeigten wir von Beginn an eine Leistung, die den Gegner dazu veranlasste eine Auszeit zu nehmen, da sie zwei Punkte zurücklagen. Es hatte zu diesem Zeitpunkt den Anschein, als hätten die Lions nun endlich ins Spiel gefunden. Zwar war es zu spät für drei Punkte, aber zwei könnten es noch werden. Vor allem war die Mannschaft in dieser Phase des Spiels in der Lage mit Auge zu spielen. Wenn der Block der Gegner gut stand wurde nicht wie sonst immer sinnlos drauf gehauen, sondern mal gezielt der Block angeschlagen oder perfekt von Dominik seitlich hinter den Block gelegt. Eine Löwenpranke erzielt eben auch wenn sie den Ball nur sanft streichelt noch ihre Wirkung. Doch wie schon im Satz zuvor erlitt die Mannschaft wieder den Einbruch. Alles was vorher noch funktioniert hatte ging nun schief. Die Annahme kam nicht und wenn sie kam wurde der Ball verschlagen oder sollte doch erstaunlicherweise ein Ballwechsel zustande kommen war plötzlich von einer Blocksicherung nichts mehr zu sehen. So gaben wir die Führung ab und ehe wir uns versahen stand es wieder 21:16 für den Lintorf. Es wurde Phil für Tim eingewechselt, um noch einmal wieder neues Leben in die Mannschaft zu hauchen, aber… es war zu spät. Und das ärgerliche an diesem dritten Satz ist, dass selbst beim Stande von 21:16 gegen uns, der Sieg für uns noch drin gewesen wäre. Denn Lintorf hat hier nicht die Punkte gemacht, wir haben ihnen die Punkte geschenkt. Alleine in der Schlussphase haben vier Lions den Aufschlag zwar löwenartig geil geschlagen, aber leider ins Netz! Und unser letzter Angriffsball, der entscheidende Punkt für Lintorf zum 25:18 Endstand, wurde von uns, wie sollte es auch anders sein, ins Netz gedonnert :D.

Diese 3:0 Klatsche geht also absolut auf unser Konto, weil wir im ersten Satz konsequent das Volleyballspiel verweigert haben und in den anderen beiden Sätzen gegen Mitte des Satzes eingebrochen sind. Wo vorher noch mit Spaß, Engagement und Wille einige richtig gute Spielzüge und Finten gebracht wurden, ging von der einen Sekunde auf die andere nichts mehr. Selbst einen Ball zu Pritschen war für uns dann schon schwierig und sind wir ehrlich, wenn so ein Spiel mit 2 Punkten mehr mal für die eine oder andere Mannschaft immer auf Messers Schneide steht, dann darf man auch nicht gewinnen, wenn man in einem Satz sechs Punkte durch eigene Aufgabenfehler verschenkt.

Bäämmjungen am 4. Spieltag: Fabian (7), Jan (21), Benni (13), Dominik (8), Patty (9), Phil (19) und Tim (22

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s