LIONS I .:. 5. Spieltag vs TV Voerde II

Veröffentlicht: 23. November 2014 in Saison 2014/2015Lions1

robinhood01 „Der Rächer der Enterbten“ …. der Beschützer von Witwen und Waisen …. so hat ihn einst Otto Waalkes in einem seiner legendären Programme getauft …. wir von den LIONS nenne ihn einfach nur Robin 🙂 Ihr werdet euch jetzt fragen, was hat Robin Hood mit unserem Spiel zu tun? …. naja … eigentlich nix …. oder doch? Ihr werdet es lesen 😉

– übrigens hier geht es zu Ottos Bühnensketch – https://www.youtube.com/watch?v=QDfu9NseXas

 

Es sind immer anstrengende und aufreibende Spiele gegen das Team aus Voerde, immer wurde hart gekämpft und nicht immer konnte man sich gegen die starke Truppe der Voerder Jungs durchsetzen. Entscheidend ist dann oft die Tagesform und natürlich welche LIONS sich zum Spiel mit dem grün, rot, weißem Ball in der Halle zusammen finden. An diesem Samstag kamen gleich 8 spielwillige LIONS in die Halle an den Haesen – okay man sollte fairerweise erwähnen das ein gewisser Student – nennen wir ihn B. aus R. gerade in der Halle angekommen auch gleich schon bemerkte dass er eigentlich kaum geschlafen habe und sein Kopf aufgrund der übermäßigen Zufuhr alkoholischer Erfrischungsgetränke noch nicht so funktionieren wollte wie er es sich eigentlich dachte. B. aus R. hatte daher auch gar nichts dagegen dass seine Position in Satz 1 und 2 großzügigerweise vom Coach anderweitig verplant werden sollte. So wechselte Thomas auf die Außenposition und der Held des Tages von AA auf die meist nicht so beliebte Mittelposition – ihn dürfen wir ruhig beim Namen nennen …. denn dort schließt sich oben gestarteter Kreis – wir nennen ihn ROBIN.

Satz 1 startet (fast schon wie gewohnt) mit Annahmeproblemen und drucklosem Angriffspiel – aber auch einem guten Voerder Blockspiel. Vom 3:5 (aus eigener Sicht) geht es über 8:6 langsam auf Augenhöhe. Immer wieder Gleichstand … erst bei 22:21 wieder eine LIONS Führung doch zum Ende wurde es noch einmal knapp – tolle eigene Diagonalangriffe, eine wache Abwehr und eine gute Annahme waren in diesem Satz ausschlaggebend für den tollen Einstieg in einen denkwürdigen Spieltag und einen mit 25:23 verdienten aber knappen Satzerfolg.

Satz 2 begann dann von Sekunde 1 an mit einem unglaublichen Leistungsschub der Löwen 6:1 / 11:5  und 13:6 war auf der Anzeigetafel bereits nach einigen Minuten im 2. Satz zu lesen. Immer wieder war der Block da … hatte Voerde eigentlich nicht den Hauch einer Chance da irgendwie durchzukommen – dann wurde gelegt (aber nicht mit unserem, und wohl besten Libero der Liga Alex gerechnet – der noch fast alles irgendwie verwertbar vor der Bodenberührung rettete) – hohe Pässe nach außen und Meterbälle auf Robin und die Spielzüge wurden gewonnen. Immer wieder hallte es in der Halle „Abschuß … Abschuß!“ …. alle Löwen nahezu Fehlerlos …. der Verdienst ein satter 25:18 Erfolg und damit der erste sichere Punkt an diesem Tag. Aber die LIONS wollten ja noch mehr:

Satz 3 … unser aufgrund der auf dem Feld gezeigten Geschehnisse wieder ernüchterte B. aus R. – eigentlich der flinkeste MB des Teams – kam auf seine Stammposition, Coach Thomas zog es auf die Bank, Robin jetzt von der Mitte wieder nach Außen. Auch wenn der Satzstand bis zum 10:10 immer wieder hin und her ging war den Löwen klar dass hier und heute ein Stück LIONS Geschichte geschrieben werden muss. Ich denke es war der allerlängste Spielzug der Liga mit unzähligen Angriffsversuchen, super Abwehren und Finten auf beiden Seiten, die für einen handgestoppten Ballwechsel von etwas über 3 Minuten sorgten. Auf dem Feld fühlte es sich ungefähr dreimal so lange an … zumindest war in den meisten Gesichtern die Erlösung deutlich zu erkennen und das Gefühl diesen „Bigpoint“ dann auf der Löwenseite zu feiern einfach einmalig. Unser LIONS Coach mit ungewohntem Blickwinkel von der Bank aus, teilte in der letzten Auszeit des Satzes nur mit … ihr macht das alles Super nur die Aufschläge müssen druckvoller kommen … gesagt getan: beim Stand von 19:20 folgen gleich 6 Aufschläge in Folge sowie ein gelungener Angriff nach Aufschlagwechsel zum absolut verdientem 25:22 Erfolg der Löwen gegen den bis dato Tabellenzweiten.

Erst am Sonntag machte die Nachricht die Runde dass Tabellenführer Wachtendonk sich glatt mit 0:3 gegen die „Freunde“ aus Krefeld ihre erste Niederlage einsammelten und wir damit quasi wie der Phönix aus der Asche von Platz 3 auf Platz 1 nach oben sprangen – BÄÄMMJUNGE 🙂

Ergebniss Gesamt: 25:23 / 25:18 / 25:22

LIONS (oder besser die Rächer der Enterbten) am 5.Spieltag: Oli, Alex, Ilja, Thomas, Wadi, Robin, GUAM und Benni (… ohh jetzt habe ich deinen Namen ja doch noch verraten 😉

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s